Ochsenweg

Der rund 245 Kilometer lange Ochsenweg war bis Mitte des 19. Jahrhunderts der zentrale Landweg zwischen Dänemark und Norddeutschland. Er diente den Bauern als Treibweg für Vieh, wurde aber auch von Rittern, Soldaten, Kaufleuten, Pilgern und Bettlern als direkter Weg in den Süden genutzt. Heute bekommen Radfahrer bei der Tour auf dem historischen Landweg einen Einblick in die Natur und Kulturhistorie von Norddeutschland und Dänemark. Unterwegs durchfahren Sie attraktive Städte wie Neumünster und Rendsburg und lernen zahlreiche Dörfer und Gemeinden am Wegesrand kennen.

Nutzen Sie auch die Möglichkeit per Bahn zum Startpunkt Ihrer Tour zurückzukehren. Bahnhöfe finden Sie in Flensburg, Tarp, Schleswig, Owschlag, Rendsburg, Nortorf, Neumünster, Hohenwestedt, Wrist, Elmshorn, Itzehoe, Bad Bramstedt, Pinneberg, Tornesch, Uetersen und Wedel.

Radwanderführer und Kartenmaterial zum Ochsenweg/Heerweg sind bei den Tourist-Informationen oder im Buchhandel erhältlich.

Internet: www.ochsenweg.de · Infos und Auskünfte: Tel. 04638 – 89 84 04

Kommentare anzeigen